Facilitating Global Learning – Schulung für MultiplikatorInnen im Bereich Globales Lernen

Foto Theater

Das Herzstück des EU-geförderten Projekts Facilitating Global Learning war die Entwicklung und Durchführung eines Pilotkurses für Globales Lernen. In vier Modulen konnten sich die 15 Kursteilnehmenden Theorien, Methoden und Kompetenzen des Globalen Lernens aneignen. Die Kursgestaltung orientierte sich dabei flexibel an den Bedürfnissen der Teilnehmenden. Begleitend sollten die zukünftigen MultiplikatorInnen einen Essay verfassen, zwei eigene Lerneinheiten entwerfen und durchführen sowie in einem Lerntagebuch ihre Erfahrungen festhalten. Alle TeilnehmerInnen bekamen einen persönlichen Coach zur Seite gestellt, der die einzelnen Schritte begleitete. In diesen Tandems wurden Fragen und Sorgen geklärt, gemeinsam die Lerneinheiten vorbereitet und ausgewertet sowie Potenziale für eine Weiterentwicklung besprochen.

Wir bieten diesen Kurs im Rahmen der finep-Akademie als Inhouse-Schulung für Ihre Organisation an.

Ansprechpartnerin
Karola Hoffmann

Material zum Projekt
Global How (Deutsch, Englisch), Global What (Englisch mit deutscher Zusammenfassung)

Laufzeit
2013 - 2016

KooperationspartnerInnen
DEAB, EPiZ, Agenda21, IMVF, AidGlobal

Fördergebende
Europäische Kommission, Staatsministerium Baden-Württemberg