Ran an den Speck! – Globale Zusammenhänge von Fleischproduktion und -konsum

Die Ausstellung ist leider nicht mehr auszuleihen

Bild Speck

Die Wanderausstellung Ran an den Speck! veranschaulicht auf neun Ausstellungstafeln verschiedene Aspekte des Fleischkonsums aus globaler Perspektive:
•    den Fleischkonsum in Deutschland und im internationalen Vergleich
•    das Tierleiden in deutschen Mastanlagen
•    die Umweltzerstörung und Gesundheitsgefahren durch den Sojaanbau in Südamerika
•    die zerstörerischen Fleischexporte in afrikanische Länder

Schließlich werden individuelle Handlungsoptionen und Forderungen für eine soziale und ökologische Umgestaltung vorgestellt.

Hier können Sie die Ausstellungstafeln und den dazugehörenden Flyer  ansehen.

Verleih

Die Ausstellung ist leider nicht mehr auszuleihen. Die Druckdateien der Ausstellung und die Flyer stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Ansprechpartner
Jens Warwel
0711 / 93 27 68 - 60
ausstellung @ finep.org

Fördergebende
Die Ausstellung entstand im Projekt Impuls Global und wurde gefördert von der Europäischen Kommission, Generaldirektion Entwicklung und von Engagement Global/Servicestelle Kommunen in der Einen Welt aus Mitteln des BMZ.