Zweites Zukunftsforum zum Thema „Getreideanbau wird nachhaltiger“ fand im Biosphärengebiet statt

Am 8. Februar 2019 fand das zweite Zukunftsforum im Rahmen des Projekts Zukunftsforum Landwirtschaft im Biosphärengebiet Schwäbische Alb in Hayingen statt.

Zukunftsforum Getreideanbau wird nachhaltiger
Podiumsdiskussion auf dem Zukunftsforum zum Thema "Getreideanbau wird nachhaltiger"

Behandelt wurde dieses Mal das Thema "Getreideanbau wird nachhaltiger" anhand von Inputs und Vorträgen mit anschließender Diskussion zwischen verschiedenen Akteuren des Getreideanbaus und der Weiterverarbeitung. Prof. Dr. Maria Müller-Lindenlauf hielt hierfür einen Vortrag zum Thema "Nachhaltigkeit im Getreideanbau", in welchem sie unter anderem darauf einging, wie der Getreideanbau das Artensterben und die Klimakrise beeinflusst. Anke Kähler, Bäckermeisterin und Vorstandsvorsitzende des Vereins Die Freien Bäcker. Zeit für Verantwortung e.V., gab einen Einblick in die Wertschöpfungskette vom Saatgut zum Brot und klärte dabei auch über den Marktanteil von kleinen Bäckereien im Vergleich zu großen Unternehmen auf.

Das Zukunftsforum Biosphärengebiet Schwäbische Alb dient als Rahmen, in welchem die aktuelle und zukünftige Landnutzung durch die Gesamtgesellschaft diskutiert wird. finep unterstützt das Biosphärengebiet Schwäbische Alb bei der Konzeption, Organisation und Umsetzung des Projektes und übernimmt auch die Moderation der Veranstaltungen.