Einladung zur Vernetzungsveranstaltung „Engagement 2030 – Junges Engagement für Nachhaltigkeit“ am 3.11.2021

Aktiv im Verein oder in einer Initiative? Student*in? Hochschuldozent*in? Oder in der Politik? Dann laden wir Sie ein, sich rund um die Förderung von jungem Engagement im Themenbereich „globale Nachhaltigkeit“ zu vernetzen.

Vernetzungsveranstaltung E2030 Bild

Viele junge Menschen setzen sich für globale Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit ein. Sie engagieren sich aber oftmals anders als in etablierten Strukturen wie der Vereinsarbeit oder politischen Organisationen. Wie kann die Einbindung von jungen Menschen in diese etablierten Strukturen dennoch gelingen?

Wir sind diesen Fragen auf den Grund gegangen. Im Projekt „Engagement 2030“ haben wir als Teil hochschulischer Lehre mit Vereinen und Studierenden Bildungsaktivitäten an drei baden-württembergischen Hochschulen entwickelt und umgesetzt. Das vom Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg koordinierte Projekt „Jugend trifft Politik“ erprobt aktuell Formate, in denen junge Menschen in einen Dialog mit der Politik eingebunden werden und ihre eigenen Anliegen und Themenschwerpunkte formulieren können.

Beide Projekte haben uns gezeigt, dass ein Zusammenspiel von jungen Menschen mit Hochschullehre, Vereinen und Initiativen sowie der Politik viel Potential und Gestaltungsspielraum bietet. Deshalb wollen wir unsere sehr ähnlichen und positiven Erfahrungen aus den Projekten teilen und gemeinsam mit Ihnen überlegen, wie sie weiteren Akteur*innen zugutekommen können.

Die Veranstaltung ist Teil des Projekts „Engagement 2030“ und findet in Kooperation mit dem Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg (DEAB) statt.

Anmeldung und weitere Informationen unter Angabe von Name und Funktion bei Anna-Maria Schuttkowski: anna-maria.schuttkowski_at_finep.org; Tel.: 0711/93 27 68-68

Den Flyer zur Veranstaltung finden Sie hier.

Weitere Informationen zum Projekt „Engagement 2030“ finden Sie hier.