Engagement 2030: finep führt zweites Modul mit Studierenden der Hochschule Esslingen durch

In den letzten beiden Wochen fand das zweite Modul im Projekt Engagement 2030 mit den Studierenden des Bachelorstudiengangs „Soziale Arbeit“ der Hochschule Esslingen (Studienprojekt „Doing Global Justice: International dimensions of social work“ unter der Leitung von Prof. Dr. Beatrix Waldenhof) statt.

Engagement 2030 zweites Modul

Die Schwerpunkte lagen auf der Vermittlung von Kompetenzen zur eigenständigen Durchführung entwicklungspolitischer Bildungs- und Informationsarbeit. Am ersten Modultag unterstützte Steffen Dehn von sustained thinking die Studierenden in ihren Projekten im Bereich der Zielgruppendefinition und -ansprache mit der Methode des Design Thinking. Am zweiten Modultag lag der Schwerpunkt auf den globalen Komponenten der Projekte, welche die Studierenden in der Umsetzung in den nächsten Wochen und Monaten mitdenken werden. Bei der Konkretisierung der Formatideen in den nächsten Wochen wird finep die Studierenden weiterhin begleiten.

Mehr Informationen zum Projekt Engagement 2030 gibt es hier.