finep arbeitet virtuell

Das finep-Team hat in der vergangenen Woche bereits einige Workshops und Meetings mit bis zu 20 Teilnehmenden in virtuellen Räumen moderiert und begleitet.

Teamsitzung virtuell
Unsere erste virtuelle Teamsitzung

Unsere Erfahrung: Virtuelle Begegnung kann natürlich face-to-face nicht vollständig ersetzen. Aber mit der richtigen Ausrüstung, den richtigen Tools und angepassten Methoden ist es eine sehr gute Alternative, die ebenso produktiv wie unterhaltsam sein kann. Wir arbeiten neben Videokonferenzen mit Boards für kollaboratives Arbeiten an Dokumenten und Online-Whiteboards. Und Präsentationen funktionieren über Screensharing wunderbar.

Wir denken: das finep-Team ist gut gerüstet für die Corona-Krisenzeit!