Casual Learning in der Moschee: Unsere Spiegelaufkleber zum Thema Verschwendung und Genügsamkeit

An acht Spiegeln im Waschraum der Moschee der Türkischen Gemeinschaft e.V. in Heilbronn erinnern Botschaften in Sprechblasen an den genügsamen Umgang mit Wasser, aber auch mit anderen Gütern, wie Lebensmitteln.

Spiegelaufkleber Moschee Heilbronn

Die Sätze sind in türkischer Sprache in Ich-Form geschrieben und wurden gemeinsam mit Vertretern der Moschee erarbeitet. Die Aufkleber sind so angebracht, dass der Betrachter im Spiegel die Aussagen als seine eigenen wahrnimmt.

Eine Auswahl der verwendeten Sätze:

- Unser Brot und Wasser sind wertvoll (ein Segen). Ich nutze/nehme so viel ich brauche und das, was zu viel ist, werfe ich nicht weg.

- Tropfen für Tropfen entsteht eine Wüste (Anmerkung: Umwandlung des türkischen Sprichworts für „Steter Tropfen höhlt den Stein“) Darum schließe ich den Wasserhahn.

- Das Wasser, das hier fließt, ist Trinkwasser. Ich weiß, dass es wertvoll ist/Ich kenne seinen Wert.  

- Wenn ich diesen Wasserhahn offenlasse, fließen pro Minute (unnötig) 6 Liter Trinkwasser ab.

Die Kooperation mit der rkischen Gemeinschaft e.V. in Heilbronn und der Stabsstelle für Partizipation und Integration der Stadt Heilbronn ist Teil des Projekts ub:ikul. Weitere Informationen zum Projekt gibt es hier. Eine genauere Beschreibung der Aktion ist hier verfügbar.